Das war mein Monat: Juni 2016

Leave a comment
Persönliches
Rückblick

Besser spät als nie!

  • Ich habe mein Studium mit einem Abschluss in Interdisziplinäre Amerikastudien beendet.
  • Obwohl meine Angststörung mir gehörig meine letzte Prüfung vermasselt hat.
  • Dafür war meine Bachelorarbeit mehr als gut.
  • Ich bin etwas ratlos, wenn es um meine berufliche Zukunft geht.
  • Ich blogge nicht und schreibe wenig.
  • Dieser Film.
  • Diese Aussicht über Stuttgart!
  • Dieses Buch.
  • Ein Sommerfest. Es war komisch.
  • Das Vergnügen, Freunde in die Essenskultur Eritreas und Äthopiens einzuführen.
  • Gesundheitlich geht es berg ab #anxietymyass
  • Der Sommer kommt nur schwer in die Gänge.

Der Juli ist der Monat, wo ich sehr viel Zeit mir selbst widme. Dazu mehr dann im August!

Das war mein Monat: Mai 2016

comments 2
Persönliches

Ich weiß nicht, weshalb ich aufgehört habe Wochenrückblicke und andere Inhalte mit euch zu teilen. Fehlende Inspiration war es nicht, die mentale Kraft wurde an anderer Stelle komplett beansprucht und so kam ich nicht dazu abends zu bloggen. Um euch auf den aktuellen Stand der Dinge zu bringen, gibt es einen Monatsrückblick (inspiriert von Eva). Ab Juni geht es dann “wie immer” weiter.

  • Einen Praktikumsvertrag unterschieben.
  • Meine Bachelorarbeit vollendet.
  • Dieses Buch half mir mich selbst besser zu verstehen.
  • Dieser Film.
  • Ich wollte auf die #rpTEN gehen…
  • …aber eine fiese Erkältung, mit dem schrecklichsten Husten haben mich daran gehindert.
  • Mehr Sport. Ich merke, wie ich körperlich fitter werde und stecke mir höhere Ziele.
  • Dieser Podcast. Auf Empfehlung einer Freundin reingehört und verliebt.
  • Endlich wieder Pad Thai gegessen.
  • Und Nachos.
  • Dieses Mixtape.
  • Eigene Traditionen fortgeführt.
  • Meinen Lebenslauf aktualisiert.
  • Eine Bewerbung geschrieben…
  • …und hoffen in 2016 nochmal in die USA reisen zu dürfen.
  • Eritrea feiert zum 25. Mal ihre Unabhängigkeit. Meine Gedanken schrieb ich 2015 schon einmal auf.
  • Zum zweiten Mal (!) dieses Jahr (!!) alle zehn Staffeln Friends fertig geschaut.
  • Viel geweint.
  • Gelacht.
  • Ich frage mich, warum es Trophäen auf Snapchat gibt.
  • Dab. Hier ein Video.

Der Juni wird mindestens genauso ereignisreich. Eine letzte Prüfung steht noch aus und dann möchte ich bitte nur noch mit dem Titel B.A. Nasrudin angesprochen werden 😉

Frühlingsgefühle

Leave a comment
Fashion & Style
frühlingsgefühle

Die ersten Tage mit frühlingshaften Temperaturen inspirierten mich in den Onlineshops nach Kleidungsstücken zu schauen, die ich in ähnlicher Form schon besitze oder gerne haben möchte. Ich habe Lust auf warme, neutrale Farben wie cremiges Beige, Altrosa oder nach Mustern die eine gewisse Verspieltheit ausstrahlen.

1 Mary Katrantzou Embellished Sweatshirt 

Die Farbe! Die Blumen! Und das alles in Form eines lässigen Sweaters. Ich würde ihn nie wieder ausziehen.

2 Converse Chuck Taylor All Stars II (Parchment)

Ich habe um die 20 Paar vom Original in verschiedenen Farben und Materialien, aber ich besitze weder den neuen verbesserten All Star II mit Lunarsohle noch einen Chuck in diesem wunderschönen Ton der gebleichtem Papier ähnelt. Perfekt zu Skinny und Straight Jeans.

3 Equipment Signature Silk Shirt 

Der Schnitt ist für meinen Stil gemacht (tomboy chic) und die Farbe, ein Korallton, würde meiner karamellfarbigen Haut definitiv schmeicheln. Hach…

4 Étoile Isabel Marant Tad Printed Jumpsuit

Ein Jumpsuit fehlt noch in meinem Repertoire, wäre er doch perfekt für schickere Anlässe, wie ein Abend im Restaurant oder auf einer Hochzeit…bei meiner Größe könnte ich es mir erlauben keine Heels zu tragen 😉

5 Isabel Marant Farlow Suede Loafers

Ohne Sneakers geht es bei mir nicht, aber es gibt genug Anlässe wo es unpassend ist und ich auf anderes Schuhwerk zurückgreifen muss. Segelschuhe habe ich schon, mein Blick fällt in letzter Zeit immer wieder auf Loafers und die sehen zeitlos aus und sind vielseitig einsetzbar.

6 Pomellato Sabbia 18-Karat Rose Gold Bracelet

Modeschmuck trage ich gar nicht, deswegen lasse ich mir echten Schmuck meist schenken, denn als Studentin kann man sich 18 (oder 21) Karat nicht leisten. Ich trage im Frühjahr/Sommer gerne Armbänder und dieses hier in rosé würde perfekt zu meinem iPhone passen.

7 Stella McCartney Vivian Pants

Ich mag meine langen Beine, deshalb betone ich diese gerne, während ich andere Schwachstellen kaschiere. Slim oder Straight-Leg bevorzuge ich deshalb und habe nicht das Bedürfnis auf Culottes oder Flared Jeans umzusteigen. Diese Wollhose von Stella McCartney sieht super bequem und chic genug aus um sie tagsüber als auch abends für Drinks zu tragen.

8 Miu Miu Madras Shoulder Bag

Ich verabschiede mich so langsam von dem Gedanken immer so riesiggroße Taschen zu schleppen und möchte gerne eine Tasche die groß genug ist meinen Geldbeutel, mein Handy (+ mobilen Akku), Taschentücher, Schlüssel, Kaugummi, Lippenstift und Desinfektionstücher aushält. Schwarz wäre bevorzugt, aber diese hier von Miu Miu wäre perfekt für die wärmeren Tage.

9 Ace & Tate Milan Clip-On

Ich bin damit wahrscheinlich in der Minderheit, aber: ich trage liebe Brille als Kontaktlinsen! Eine Sonnenbrille mit Stärke habe ich nicht, deswegen wäre diese Kombi aus Brille mit Clip-On, um sie zur Sonnenbrille zu transformieren, einfach perfekt. Und das sieht nicht Opi-mäßig aus, sondern lässig und cool.

Das war meine Woche: KW 12 | 2016

Leave a comment
Persönliches
IMG_2384

Die Nächte werden kürzer, die Tage länger…es wird wärmer, Leute! Die ersten drei Monate sind (fast) rum und somit steht uns der *gasp* Frühling bevor. Neben dem Herbst meine Lieblingsjahreszeit.

Uni. Ich fange gerne mit Uni-Content an. Es läuft wie am Schnürchen. Zu Ostern hab ich mir eine Pause gegönnt. Aber es wird, Leute! Und es macht sogar Spaß so viel über Amerikas Geschichte zu lesen, ich wünschte ich hätte bei manchen Vorlesungen besser aufgepasst. Selbstständig das zu lesen was man möchte ist dann doch geiler.

IMG_2385

Essen. Bis auf Eis schlotzen war ich nicht auswärts essen in Woche zwölf. Verrückt! Aber auch ok, so kann ich meinen Geldbeutel schonen mein Geld für andere schöne Dinge ausgeben.

An einem sonnigen Frühlingstag ein leckeres Eis genießen 🍧

A photo posted by Yasmin (@freetheyazz) on

 

Heimwerker…more like Heimzerstörer.Mir sollte man weder Hammer noch Schlagbohrer in die Hand geben. Na ja. Ich habe alles zugespachtelt und muss demnächst sowieso mein Zimmer streichen, da bleibt dann noch etwas Weiß übrig für die Schönheitsfehler. Bilder von meinem zukünftigen Pinterestesquen Reich folgen bald! Wenn mal der Schwede meine Möbel liefert…

Beauty. Darüber schrieb ich ganze drei Artikel diese Woche: meine Favoriten für den Monat März, meine Pflege-Routine , und was ich so gekauft habe diese Woche #drugstorehaul

Gesehen. Beim Sport gucke ich jetzt lieber Mr. Robot, zum zweiten Mal. Weil richtig geil und realistisch. So wie House of Cards. Freue mich schon auf die zweite Staffel!

Gelesen. So viel, dass mein Kopf raucht. Da hab ich kein Nerv in der Freizeit zu lesen. Außer: das Internet.

Gehört. Ich bin noch immer sehr traurig über den Tod von Phife Dawg. Beschte. Let’s pour a cup for Phife!

New In!

Leave a comment
Beauty
beauty

Da möchte man nur ein, zwei Sachen in der Stadt besorgen und dann kauft man doch mehr…kennt ihr das auch? Ich zeige euch im Schnelldurchlauf, was bei mir eingezogen ist!

 Make Up Factory Oil-Free Foundation (Caramel)

make up factory

Total überrascht war ich heute im Müller als ich Nuancen gesehen habe, die meiner Haut entsprechen bzw. für dunkle Hauttypen gemacht sind. Und dann auch noch von der Eigenmarke! Es gab sogar noch dunklere Töne. Ich probierte zwei Foundations aus, die Velvet Lifting Foundation und die Oil-Free Foundation aus und entschied mich für letztere in der Nuance Caramel. Soll besonders gut bei Mischhaut sein und hat, finde ich, eine mittlere Deckkraft. Wird noch ausgiebig getestet!

Victoria’s Secret Aqua Kiss Body Fragrance Mist

aqua kiss

Ich kaufte mir letztens die Victoria’s Secret Amber Romance Body Lotion und bin so begeistert von dem Zeug und fühle mich immer wie ein Supermodel wenn ich es auftrage. Da mein go-to Parfüm fast leer ist und ich so den Übergang überbrücken möchte, entschied ich mich für diesen frischen leichten Duft, den ich täglich tragen kann—auch zu Hause.

Perricone MD Blue Plasma

perricone md

Als ich bei TK Maxx vorbei geschaut habe, bin ich auf dieses Produkt von Perricone MD gestoßen, dessen Name erst mal nichtssagend ist. Das Blue Plasma ist ein nicht-säurehaltiges Peeling, dass man täglich anwenden kann. Ein daily facial treatment also! Die Produkte Perricone MD liegen normalerweise im höheren Preissegment, ich habe nur 1/5 vom Originalpreis gezahlt. Solche Schnäppchen feier ich total ab. Ich werde dieses Peeling demnächst antesten und schauen ob es hält was es verspricht: eine strahlende und ebenmäßige Haut.

Garnier Miracle Sleeping Cream

sleeping cream

Im Post über meine Pflege-Routine habe ich schon erwähnt, dass ich eine neue Nachtpflege gekauft habe. Über die Miracle Sleeping Cream habe ich schon viel Lob gelesen und bei 9,65€ sage ich alter Schwabe nicht nein! Sie fühlt sich sehr reichhaltig an, zieht jedoch sofort in die Haut ein ohne einen Fettfilm zu hinterlassen. Auch hier werde ich berichten.

Neutrogena Visibly Renew Handcreme

handcreme

Meine Handcreme von Weleda war leer und auch da musste Ersatz her. Ich entschied mich für diese hier, da sie sehr reichhaltig ist, aber nicht fettig. Der Lichtschutzfaktor ist ein Bonus und ich hoffe meine Hände neigen demnächst nicht mehr so trocken zu sein.

L’Oreal Préférence Wild Ombrés (Ombré No. 1)

hair dye

Wenn verschiedene Friseure deinen Ombré bewundern und du dir nur denkst: “DIY, baby!” Da schwarze Haare einen roten Unterton haben, habe ich nach der Färbung einen leichten Kupferstich unter denen hellbraunen Highlights. Ich mag es, deshalb wird es mittlerweile zum dritten Mal aufgefrischt.